Standort wählen

Mit nur einem Klick finden Sie hier das Kö-Klinik Beratungszentrium in Ihrer Nähe.

Alles klar!
Standort
Hamburg 040-228689230  
 
Ihr Standort
Hamburg

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Neuer Wall 50
20354 Hamburg

040-228689230 info@koe-klinik.de
Düsseldorf

KÖ KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Königsallee 60C
40212 Düsseldorf

0211-78176820 info@koe-klinik.de
Frankfurt

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt

069-348776270 info@koe-klinik.de
München

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Maximilianstraße 13
80539 München

089-381538218 info@koe-klinik.de
Nürnberg

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Zeltnerstraße 1-3
90443 Nürnberg

0911-14885890 info@koe-klinik.de
Stuttgart

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Königstraße 10C
70173 Stuttgart

0711-21958818 info@koe-klinik.de
Zürich

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Bahnhofstraße 100
CH-8001 Zürich

0211-865350 info@koe-klinik.de
  • Hamburg
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Zürich
Jetzt Infomaterial anfordern

Hier anfordern

Botox gegen Migräne

Die meisten Menschen verbinden Botox mit Faltenglättung. Doch Botolinumtoxin kann noch viel mehr und wird unter anderem auch gegen chronische Kopfschmerzen und Migräne, aZähneknirschen oder Hyperhidrose (krankhaftes Schwitzen) angewendet. 

Bei Migräne-Anfällen kommt es zu einer sehr starken Anspannung der Muskeln in Gesicht, Hals, Nacken und Schulter. Die Muskeln drücken dadurch auf die Gefäße, hemmen die Blutzirkulation und verursachen Sauerstoffmangel. Die Folge sind starke Migräne-Kopfschmerzen sowie zum Teil Übelkeit, Geräusch- und Lichtempfindlichkeit. Bei dieser starken Muskelanspannung setzt die Botox-Therapie an. Denn Botox hemmt die Ausschüttung des Botenstoffs im Körper, der für die Muskelaktivierung verantwortlich ist. Dadurch wird bei einem Migräne-Anfall die Muskelanspannung reduziert. Bei vielen Patienten trägt die Botox-Therapie dazu bei, die Häufigkeit der Migräne und die Stärke der Schmerzen zu reduzieren.

Ist die Wirksamkeit von Botox gegen Migräne belegt?

Die Wirkung von Botox gegen Migräne wurde in mehreren Studien belegt. So konnte in der PREEMPT-Studie aus dem Jahre 2010 mit 1384 Migräne-Patienten die Anzahl der Kopfschmerz-Tage als auch die Intensität der Schmerzen signifikant verringert werden. Zu ähnlichen Ergebnissen kam eine Studie zu Cluster-Kopfschmerzen. Seit 2011 ist Botox vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Behandlung gegen Migräne zugelassen. Die Zulassung erfolgte auf Basis des sogenannten Verfahrens der gegenseitigen Anerkennung (Mutual Recognition Procedure) in 14 europäischen Ländern. Angewendet wird Botox gegen Migräne in erster Linie bei Erwachsenen, die auf herkömmliche Mittel nicht ansprechen oder diese nicht vertragen.

Online Terminvereinbarung

Sichern Sie sich Ihren unverbindlichen Beratungstermin und nutzen Sie die Gelegenheit mit unseren Experten über Ihr Anliegen zu sprechen.

Termin online buchen

Wie läuft die Behandlung mit Botox gegen Migräne ab?

Auf Basis der PREEMPT-Studie wurde ein Schema erarbeitet, anhand dessen das Botox mit feinsten Kanülen in die Muskulatur an Stirn, Nacken und Schultern injiziert wird. Insgesamt sind es zwischen 31 und 39 Injektionspunkten, je nachdem wie viele Injektionen in den Nacken gesetzt werden müssen. 

Die schmerzstillende Wirkung des Botox setzt nach ca. 48 bis 72 Stunden ein und hält bis zu drei Monate an. Danach muss die Behandlung regelmäßig wiederholt werden, um eine langfristige Besserung der Migräne-Schmerzen zu erzielen. Die Zeit zwischen den Sitzungen können Patienten nutzen, um muskelaufbauende Therapien und weitere schmerzstillende Behandlung schmerzfrei durchzuführen.

Hat Botox gegen Migräne Nebenwirkungen?

Nach einer Botoxbehandlung gegen Migräne kann es vorrübergehend zu Nacken- oder Kopfschmerzen kommen. Auch Rötungen oder Hämatome an den Einstichstellen sind möglich, diese klingen aber nach kurzer Zeit wieder ab.

Nicht zu empfehlen ist eine Behandlung mit Botox gegen Migräne bei Patienten, bei denen chronische Atembeschwerden, akute Infekte oder Entzündungen an den vorgesehenen Einstichstellen vorliegen, oder bei denen eine nachgewiesene Überempfindlichkeit gegen Bestandteile des vorgesehenen Botox-Präparates gegeben ist. Auch während der Schwangerschaft und Stillzeit wird von der Botox-Therapie abgeraten.

Übernehmen Krankenkassen die Kosten von Botox gegen Migräne?

Die Kosten für eine Behandlung mit Botox gegen Migräne hängen von der Menge der Injektionspunkte ab. Der behandelnde Arzt erstellt einen Kostenvoranschlag, den die Patienten bei ihrer Krankenkasse einreichen. Die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten der Behandlung, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind.

  • Es muss eine chronische Migräne vorliegen, mit min. 15 Kopfschmerz-Tagen pro Monat, davon min. 8 Tage mit Migräne.
  • Zwei bis drei verschiedene Migräne-Medikamente müssen bereits erfolglos getestet worden sein – in ausreichender Dosierung und Dauer.
  • Die Behandlung muss von einem Spezialisten durchgeführt werden.

Haben Sie noch weitere Fragen zur Botoxbehandlung gegen Migräne?

Die Experten der KÖ-KLINIK beraten Sie gerne unverbindlich zu einer Botoxtherapie gegen Migräne. Vereinbaren Sie einfach einen Termin bei uns in Düsseldorf. Nutzen Sie einfach unsere bequeme Online-Terminvereinbarung. Wir freuen uns auf Sie!

Kö-Klinik News

Bundessozialgericht fördert Forschung: Liposuktion beim...

Laut einem neuen Urteil des Bundesozialgerichts ist es künftig für von einem Lipödem betroffene Frauen deutlich...
mehr

Neue Brüste für Daniela Katzenberger

Daniela Katzenberger äußerte sich schon länger unzufrieden über ihren Busen. Nun hat sie sich unters Messer gelegt und...
mehr

Katie Price: Beauty-OP in der Türkei ging daneben

Vor drei Wochen legte sich Katie Price in der Türkei unters Messer. Seitdem ist sie in den Sozialen Medien abgetaucht –...
mehr

Sophia Vegas bereut Rippen OP

2017 ließ sich Sophia Vegas mehrere Rippen entfernen. Ein Eingriff, der monatelange Komplikationen nach sich zog und den...
mehr

Chrissy Teigen: Fettabsaugung an den Wangen

Model Chrissy Teigen macht aus ihren Beauty-Eingriffen generell kein Geheimnis. Aktuell verhalf die Ehefrau des Sängers...
mehr

Online Terminvereinbarung

Termin auswählen, bestätigen, fertig!

Termin online buchen

Brustrechner

Wir helfen Ihnen dabei herauszufinden, wie Sie zu Ihrer Wunsch-Oberweite kommen.

Zum Brustrechner

Fettabsaugungsrechner

Alle Informationen rund um eine mögliche Fettabsaugung.

Zum Rechner

Nasenkorrektur-Rechner

Mit dem Nasenkorrektur-Rechner der KÖ-KLINIK erhalten Sie in wenigen Klicks viele wichtige Informationen zur Nasenkorrektur

Zum Rechner

Faltenrechner

Alle Informationen rund um eine mögliche Unterspritzungsbehandlung.

zum Faltenrechner

Kontaktformular

Interesse an einer Behandlung bei der KÖ-KLINIK? Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

zum Kontaktformular

Rückruf Service

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin? Dann nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice.

Rückruf anfordern!

Foto-Anfrage

Senden Sie uns mittels diesem Formular bis zu vier Fotos von der Körper-/ Gesichtszone, zu der Sie Fragen haben

Foto-Anfrage starten

KÖ-Klinik Aktuell

Bleiben Sie informiert über die neuesten News&Trends aus aller Welt zum Thema Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Mehr erfahren