Standort wählen

Mit nur einem Klick finden Sie hier das Kö-Klinik Beratungszentrium in Ihrer Nähe.

Alles klar!
Standort
Düsseldorf 0211-78176820  
 
Ihr Standort
Düsseldorf

KÖ KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Königsallee 60C
40212 Düsseldorf

0211-78176820 info@koe-klinik.de
Frankfurt

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt

069-348776270 info@koe-klinik.de
München

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Maximilianstraße 13
80539 München

089-381538218 info@koe-klinik.de
Nürnberg

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Zeltnerstraße 1-3
90443 Nürnberg

0911-14885890 info@koe-klinik.de
Stuttgart

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Königstraße 10C
70173 Stuttgart

0711-21958818 info@koe-klinik.de
Zürich

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Bahnhofstraße 100
CH-8001 Zürich

0211-865350 info@koe-klinik.de
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Zürich
Jetzt Infomaterial anfordern

Hier anfordern

Lipödem behandeln mit einer Fettabsaugung bei KÖ-KLINIK in Düsseldorf

Als Lipödem bezeichnet man eine chronisch krankhafte Fettverteilungsstörung, die an Hüften, Po, beiden Beinen und unter Umständen auch an den Armen auftritt. Zugrunde liegt eine Bindegewebsschwäche mit einer Schädigung der kleinsten Blutgefäße. Die Ursache eines Lipödems ist nicht geklärt, aber da diese Fettverteilungsstörung ausschließlich bei Frauen auftritt, vermuten Mediziner hormonelle Ursachen. Typische Anzeichen eines Lipödems sind Spannungsgefühle, Schmerzen und Erschöpfung in den Beinen.

Betroffene warten oft lange auf die richtige Diagnose, da sich das Lipödem im Anfangsstadium nur schlecht von einer Adipositas abgrenzen lässt. Erst bei voranschreitendem Krankheitsverlauf fällt die Diagnose leichter, denn bei einem Lipödem sind Arme und Beine sehr voluminös, während die Körpermitte sowie die Füße schlank bleiben. Bei krankhaftem Übergewicht hingegen bleiben die Proportionen normal. Ein Lipödem hat nicht zwangsläufig mit dem Körpergewicht zu tun und kann auch bei sehr schlanken Frauen auftreten – allerdings ist jede zweite Lipödem-Patientin auch von Adipositas betroffen.

Das Lipödem wird in drei Stadien eingeteilt:

Stadium I: die Hautoberfläche ist glatt, die Unterhaut verdickt, die Fettstruktur feinknotig
Stadium II: die Hautoberfläche ist uneben, die Fettstruktur grobknotig
Stadium III: die Unterhaut ist stark verdickt, grobe deformierende Fettlappen

Lipödem rechtzeitig erkennen und therapieren

Vor allem im Anfangsstadium ist ein Lipödem schwer von einer Gewichtszunahme oder Cellulite zu unterscheiden. Die ersten und typischen Anzeichen sind Spannungsgefühle, Schmerzen und Erschöpfung in den Beinen, zunächst bei längerem Stehen oder Sitzen, immer Laufe des Tages immer heftiger. Selbst ein Hochlegen der Beine bringt dann keine Linderung mehr.

An den Beinen unterscheidet man das Lipödem in drei Typen:

  1. Oberschenkel-Typ ("Reithosen"): hier sind nur Hüften und Oberschenkel betroffen
  2. Unterschenkel-Typ ("Bundhosen"): hier sind zusätzlich die Unterschenkel betroffen
  3. Knöchel-Typ ("Pumphosen", "Türkenhosen", "Suavenhosen"): hier sind zusätzlich die Unterschenkel bis zu den Knöcheln betroffen. Dort ist eine deutliche Stufe sichtbar, die die über die Knöchel herunterhängt.

Bei den meisten Frauen, die unter einem Lipödem leiden, sind auch die Arme betroffen. Hier gleicht das Muster der Fettverteilung in der Regel dem der Beine.

Online Terminvereinbarung

Sichern Sie sich Ihren unverbindlichen Beratungstermin und nutzen Sie die Gelegenheit, mit unseren Experten über Ihr Anliegen zu sprechen.

Termin online buchen

Therapiemöglichkeiten eines Lipödems – Liposuktion als nachhaltige Behandlung

Zur Behandlung des Lipödems gibt es keine Medikamente. Von Wassertabletten und Abführmitteln ist abzuraten.Da es sich um eine krankhafte Fettverteilungsstörung handelt, bringen Diäten und Sport keine Heilung. Dennoch sollten Patientinnen auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, da Übergewicht einen nachweislich negativen Einfluss auf das Lipödem hat. Und auch regelmäßige Bewegung ist immer ratsam, um den Lymphabfluss anzuregen. Allerdings sollten Patientinnen dabei stets Kompressionswäsche tragen, um das Lymphsystem zu unterstützen.

Konservative Behandlungen wie Entstauungs- oder Bewegungstherapie können die Symptome lindern, allerdings meist nur temporär. Nachhaltige Erfolge bringt die operative Behandlung des Lipödems in Form einer Fettabsaugung (Liposuktion), wie sie von der KÖ-KLINIK in Düsseldorf angeboten wird. Da das Lipödem eine chronische Erkrankung ist, kann es durch die Liposuktion zwar auch nicht geheilt werden, aber Patientinnen sind nach dem Eingriff für sehr lange Zeit weitestgehend beschwerdefrei. Dies gilt vor allem, wenn das Lipödem im frühen Stadium I der Erkrankung entfernt wird.

Eine Liposuktion ist jedoch nicht grundsätzlich für alle Lipödem-Patientinnen geeignet. Ungeeignet ist die Fettabsaugung beispielsweise für stark adipöse Patientinnen. Auch bei einem stark geschädigten Venensystem raten die Fachärzte der KÖ-KLINIK von einer Fettabsaugung ab. Sollten Krampfader vorliegen, müssen diese ein halben Jahr vor dem Eingriff entfernt werden.

Fettabsaugung bei KÖ-KLINIK – Schonende Behandlung durch spezialisierte Fachärzte

Mit einer Liposuktion können unsere erfahrenen Fachärzte das Fettgewebe stark reduzieren. Das betroffene Bindegewebe speichert weniger Wasser und der Gewebedruck nimmt insgesamt ab. Dies lässt wie­derum einen bes­se­ren Abtrans­port der Lymph­flüs­sig­keit zu und die Emp­find­lich­keit der kleins­ten Blut­ge­fäße verringert sich. Meist ist der Druckschmerz schon nach Abklin­gen der Operationss­chmer­zen weniger ausgeprägt. Auch auf ästhe­ti­scher Ebene kön­nen mit einer Lipo­suk­tion schöne Ergeb­nisse erzielt wer­den. So lässt sich die Form der Hüften und Beine durch vor­sich­tige und gleich­mä­ßige Fettabsau­gung stark verbessern.

Um nachhaltige Hautunebenheiten zu vermeiden und eine zukünftige glatte Hautoberfläche zu erzielen, ist bei der Fettabsaugung die Verwendung von speziellen Kanülen besonders wichtig. So können gleichsam Lymph- und Blutgefäße geschont und Dellenbildungen vermieden werden.

Für die Wochen nach der Ope­ra­tion ist eine gute Kom­pres­si­ons­the­ra­pie durch ein ent­spre­chen­des Kom­pres­si­ons­mie­der wichtig, um Ödeme zu ver­mei­den. Gön­nen Sie sich nach dem Ein­griff ein paar Tage Ruhe und Erho­lung, damit Sie und Ihr Kör­per sich an die neue Situa­tion und Bewe­gungs­frei­heit gewöh­nen kön­nen.

Kö-Klinik News

Tipps zur gesunden Ernährung bei einem Lipödem

Ein Lipödem ist eine krankhafte Fettansammlung, die sich nur schwer behandeln lässt. Mit der richtigen Ernährung und...
mehr

Plant Selena Gomez ihr eigene Kosmetiklinie?

Kommt bald der nächste Promi mit einer eigenen Beauty-Linie auf den Markt. Laut Berichten von US-Medien steckt...
mehr

Bartwuchs bei Frauen: Ursachen und Behandlungen

Bartwuchs ist leider nicht nur Männersache, auch bei Frauen kann aus verschiedenen Gründen die Behaarung am Kinn...
mehr

Cathy Hummels: Brust-OP oder Gürtelrose?

Eigentlich wollte Cathy Hummels bei Instagram nur stolz ihr mühsam antrainierten Bauchmuskeln präsentieren – doch ihren...
mehr

Schon wieder eine Schönheits-OP bei Katie Price

Sie hat es schon wieder getan. Katie Price präsentiert sich mit gestrafftem Gesicht und deutlich sichtbaren OP-Narben.
mehr

Online Terminvereinbarung

Termin auswählen, bestätigen, fertig!

Termin online buchen

Brustrechner

Wir helfen Ihnen dabei herauszufinden, wie Sie zu Ihrer Wunsch-Oberweite kommen.

Zum Brustrechner

Fettabsaugungsrechner

Alle Informationen rund um eine mögliche Fettabsaugung.

Mehr erfahren

Faltenrechner

Alle Informationen rund um eine mögliche Unterspritzungsbehandlung.

zum Faltenrechner

Kontaktformular

Interesse an einer Behandlung bei der KÖ-KLINIK? Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

zum Kontaktformular

Rückruf Service

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin? Dann nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice.

Rückruf anfordern!

Foto-Anfrage

Senden Sie uns mittels diesem Formular bis zu vier Fotos von der Körper-/ Gesichtszone, zu der Sie Fragen haben

Foto-Anfrage starten

KÖ-Klinik Aktuell

Bleiben Sie informiert über die neuesten News&Trends aus aller Welt zum Thema Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Mehr erfahren