Standort wählen

Mit nur einem Klick finden Sie hier das Kö-Klinik Beratungszentrium in Ihrer Nähe.

Alles klar!
Standort
Düsseldorf 0211-78176820  
 
Ihr Standort
Düsseldorf

KÖ KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Königsallee 60C
40212 Düsseldorf

0211-78176820 info@koe-klinik.de
Frankfurt

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt

069-348776270 info@koe-klinik.de
München

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Maximilianstraße 13
80539 München

089-381538218 info@koe-klinik.de
Nürnberg

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Zeltnerstraße 1-3
90443 Nürnberg

0911-14885890 info@koe-klinik.de
Stuttgart

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Königstraße 10C
70173 Stuttgart

0711-21958818 info@koe-klinik.de
Zürich

KÖ-KLINIK GmbH
Privatklinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie

Bahnhofstraße 100
CH-8001 Zürich

0211-865350 info@koe-klinik.de
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Zürich
Jetzt Infomaterial anfordern

Hier anfordern

Lasertherapie bei Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen

So wird Ihre Haut wieder glatt

Sie machen sich als bläuliche, rötliche oder weiße Streifen bemerkbar. Und sie treten immer dann auf, wenn das Bindegewebe der Haut überdehnt wird – z.B. bei einer Schwangerschaft, hoher Gewichtszunahme oder starkem Muskelaufbau. Dehnungsstreifen (medizinisch: Striae) sind für viele Menschen ein großes Problem, das sich oft auch negativ auf Psyche und Selbstbewusstsein auswirkt. Oft vermeiden es Betroffene, kurze Kleidung zu tragen, ins Schwimmbad zu gehen oder in einem Fitness-Studio zu trainieren, weil sie sich nicht vor anderen umziehen möchten. Eine echte Einschränkung der Lebensqualität also. Allerdings auch eine Einschränkung, die nicht sein muss. Es gibt eine effektive Behandlung, selbst gegen besonders tiefe und hartnäckige Dehnungsstreifen: eine Lasertherapie in der KÖ-KLINIK Düsseldorf.

Mit fraktionierter Lasertherapie Dehnungsstreifen entfernen

Dehnungsstreifen bilden sich in erster Linie an Körperstellen, die leicht an Volumen zulegen und an denen das Gewebe dementsprechend stark belastet wird: Oberschenkel, Po, Hüfte, Oberarme, Brüste und Bauch. Menschen, die von Natur aus ein schwaches Bindegewebe haben, sind besonders leicht betroffen. Bei Frauen treten Dehnungsstreifen häufig in Form der bekannten Schwangerschaftsstreifen auf. In diesem Fall ist der veränderte Hormonspiegel Grund dafür, dass die Haut an Elastizität verliert.

Die Ursachen für Dehnungsstreifen sind insgesamt vielfältig. Dazu gehören vor allem:

  • Schwangerschaft
  • Übergewicht
  • Schnelle Gewichtszunahme und -abnahme
  • Starker und rascher Muskelzuwachs, z.B. durch Bodybuilding
  • Cushing-Syndrom (körperliche Veränderungen durch einen hohen Cortisolspiegel im Blut)
  • Cortisonhaltige Medikamente
  • Erbliche Veranlagung

Egal, wegen welcher Ursache und an welcher Stelle: Besonders effektiv lassen sich Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen weglasern.

Schwangerschaftstreifen und Dehnungsstreifen lasern lassen

Die fraktionierte Lasertherapie macht sich die Methode des „Woundings“ (auf Deutsch: Verwunden) zunutze. Das klingt für viele Patientinnen und Patienten aus gutem Grund erst einmal befremdlich. Aber: Dahinter steckt ein ebenso wirksames wie harmloses Prinzip: Der fraktionierte (unterteilte) Laser lässt sich zielgenau auf die zu behandelnden Stellen richten. Dort, und nur dort, dringt der Laserstrahl durch die oberste Hautschicht (Epidermis) bis in die zweite Hautschicht (Dermis) ein, wo er mikroskopisch kleine Schäden verursacht. Das Gewebe links und rechts davon bleibt unberührt. An den behandelten Stellen setzt umgehend ein Heilungsprozess ein. Dadurch produziert die Haut in verstärktem Maß die hautstraffenden Proteine Kollagen und Elastin. Sie kräftigen das Bindegewebe und machen die Haut an den betroffenen Stellen wieder elastisch und flexibel. Auf diese Weise lassen sich Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen entfernen oder zumindest deutlich reduzieren.

Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen entfernen – schonend und effektiv

Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen weglasern – das ist besonders effektiv, wenn die fraktionierte Lasertherapie mehrfach wiederholt wird. Vor allem bei hartnäckigen Streifen ist diese Vorgehensweise sinnvoll. Je nach Tiefe sollten Sie in 3 bis 8 Sitzungen im Abstand von 2 bis 4 Wochen die Dehnungsstreifen lasern lassen. Wie alle minimalinvasiven Behandlungen ist die fraktionierte Lasertherapie für die Patientin bzw. den Patienten gut verträglich. Achten Sie allerdings bitte darauf, dass Sie Ihre Haut nach jeder Sitzung mehrere Tage lang schonen und vor direkter Sonneneinstrahlung schützen müssen. Genaueres klärt Ihre behandelnde Fachärztin oder Ihr behandelnder Facharzt gemeinsam mit Ihnen in einem umfassenden Beratungsgespräch.

Mesotherapie unterstützt die Lasertherapie bei Dehnungsstreifen

Um das Hautbild weiter zu verbessern, bietet die KÖ-KLINIK die Lasertherapie auch in Kombination mit der Mesotherapie an. In die betroffenen Stellen wird bei dieser Behandlungsmethode eine Wirkstoffkombination injiziert – individuell zusammengestellt für jede einzelne Patientin und jeden einzelnen Patienten. Hauptbestandteil dieser Kombination ist Hyaluronsäure – ein körpereigener Wirkstoff, der Feuchtigkeit im Gewebe bindet und die hautstraffenden kollagenen und elastinen Fasern stützt. Weitere Bestandteile sind Vitamine sowie medizinische und homöopathische Präparate. Die Mesotherapie ist eine besonders schonende und gut verträgliche Behandlungsmethode, die sich auch zur Anwendung kurz nach der Schwangerschaft eignet. Sie ist damit ideal, um eine Lasertherapie gegen Schwangerschaftsstreifen zu unterstützen.

Dehnungsstreifen lasern lassen in der KÖ-KLINIK Düsseldorf

Sie möchten Ihre Schwangerschaftsstreifen oder andere Dehnungsstreifen entfernen lassen? Dann ist die fraktionierte Lasertherapie in der KÖ-KLINIK die richtige Behandlungsmethode für Sie. Besonders in Kombination mit einer Mesotherapie lassen sich Dehnungsstreifen effektiv und schonend weglasern. Vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsgespräch in der KÖ-KLINIK in Düsseldorf – telefonisch unter 0211-78176820 oder ganz bequem über unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Sie!

Kö-Klinik News

Pluspunkte für Ihre Schönheit

Mit der KÖ-KLINIK Member Card sammeln Sie ab sofort wertvolle Bonuspunkte- je 1 Euro Umsatz 1 Punkt. Diese Punkte können...
mehr

Besenreiser adé!

Wenn Sie mit schönen und makellosen Beinen ins Frühjahr starten wollen, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um Ihre...
mehr

Kostenübernahme durch die Krankenkassen

In der Regel führen wir unsere Behandlungen bei KÖ-KLINIK nur für Selbstzahler durch. In einigen Fällen ist jedoch auch...
mehr

Folgekostenversicherung – Minimieren Sie Ihr...

Wie bei jedem anderen operativen Eingriff, kann es auch bei einer Schönheits-OP zu Komplikationen kommen. Mit Abschluss...
mehr

Schöne Haut wie ein Hollywood-Star

Filmreifer Glow für Ihre Haut dank des neues KÖ-FACIAL Treatment bei KÖ-KLINIK. Dank der vielfältigen...
mehr

Wahre Schönheit kommt von Innen

Trinken Sie sich schön mit dem neuen Hyaluron Kollagen Shot der KÖ-KLINIK. 9 hochwertige Inhaltsstoffe stärken das...
mehr

Online Terminvereinbarung

Termin auswählen, bestätigen, fertig!

Termin online buchen

Brustrechner

Wir helfen Ihnen dabei herauszufinden, wie Sie zu Ihrer Wunsch-Oberweite kommen.

Zum Brustrechner

Kontaktformular

Interesse an einer Behandlung bei der KÖ-KLINIK? Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

zum Kontaktformular

Rückruf Service

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin? Dann nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice.

Rückruf anfordern!

Foto-Anfrage

Senden Sie uns mittels diesem Formular bis zu vier Fotos von der Körper-/ Gesichtszone, zu der Sie Fragen haben

Foto-Anfrage starten

KÖ-Klinik Aktuell

Bleiben Sie informiert über die neuesten News&Trends aus aller Welt zum Thema Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Mehr erfahren